• december / dezember

    Fr |13|20:15| TRIBUNA__CORIN_INVIT

    Ambaeck Trio

    Markus Flückiger (Schwyzerörgeli) Andreas Gabriel (Geige) Pirmin Huber (Kontrabass)

    Mit dem prominent besetzten Trio begegnen sich drei herausragende Schweizer Volksmusiker, die sich seit Jahren abseits der ausgetretenen Pfade traditioneller Musik bewegen. Die mehrfach ausgezeichneten Musiker gehören unbestritten zu den besten ihres Genres.

    Flückiger, Gabriel und Huber haben den grossen Hype um die Neue Schweizer Volksmusik der letzten Jahre wesentlich mitgestaltet. Gerade weil sie das traditionelle Repertoire so sicher beherrschen, können sie es mit grosser Souveränität erweitern, sich in kunstvollen wie vertrackten Improvisationen verlieren und sich mit Leichtigkeit zwischen Tradition und Zeitgenössischer Volksmusik bewegen, dort wo das Überkommene und das Neue nicht mehr voneinander zu trennen sind. Die mit Ernsthaftigkeit und höchster Konzentration gespielte Musik ist eine wahre Entdeckung jenseits aller

    Konventionen. Andi Gabriels Geige und Markus Flückigers Schwyzerörgeli begegnen sich in höchster Virtuosität, wobei der Bass von Pirmin Huber als dritter im Bunde eine nicht weniger brillante, eigenständige

    Rolle spielt.

    Ausgangspukt dieses Trios ist die tiefe Verbundenheit der Musiker mit der traditionellen Musik der Innerschweiz. Das abgeschiedene Muotathal ist eine der interessantesten Musikregionen der Schweiz. Hier hatten erfindungsreiche Instrumentalisten um 1900 eine ganz eigene Musik entwickelt. Darunter auch eine sperrig-urchige Tanzmusik mit Geige, Schwyzerörgeli und Kontrabass. Genau in dieser Besetzung spielt auch das mit Markus Flückiger, Andreas Gabriel und

    Pirmin Huber herausragend besetzte Trio.

    So erfrischend und musikalisch interessant war die Schweizer Volksmusik schon lange nicht mehr zu hören!

    Markus Flückiger (Schwyzerörgeli)

    Andreas Gabriel (Geige)

    Pirmin Huber (Kontrabass)

    20.-
    Reservaziun:

    Mit dem prominent besetzten Trio begegnen sich drei herausragende Schweizer Volksmusiker, die sich seit Jahren abseits der ausgetretenen Pfade traditioneller Musik bewegen. Die mehrfach ausgezeichneten Musiker gehören unbestritten zu den besten ihres Genres.

    Flückiger, Gabriel und Huber haben den grossen Hype um die Neue Schweizer Volksmusik der letzten Jahre wesentlich mitgestaltet. Gerade weil sie das traditionelle Repertoire so sicher beherrschen, können sie es mit grosser Souveränität erweitern, sich in kunstvollen wie vertrackten Improvisationen verlieren und sich mit Leichtigkeit zwischen Tradition und Zeitgenössischer Volksmusik bewegen, dort wo das Überkommene und das Neue nicht mehr voneinander zu trennen sind. Die mit Ernsthaftigkeit und höchster Konzentration gespielte Musik ist eine wahre Entdeckung jenseits aller

    Konventionen. Andi Gabriels Geige und Markus Flückigers Schwyzerörgeli begegnen sich in höchster Virtuosität, wobei der Bass von Pirmin Huber als dritter im Bunde eine nicht weniger brillante, eigenständige

    Rolle spielt.

    Ausgangspukt dieses Trios ist die tiefe Verbundenheit der Musiker mit der traditionellen Musik der Innerschweiz. Das abgeschiedene Muotathal ist eine der interessantesten Musikregionen der Schweiz. Hier hatten erfindungsreiche Instrumentalisten um 1900 eine ganz eigene Musik entwickelt. Darunter auch eine sperrig-urchige Tanzmusik mit Geige, Schwyzerörgeli und Kontrabass. Genau in dieser Besetzung spielt auch das mit Markus Flückiger, Andreas Gabriel und

    Pirmin Huber herausragend besetzte Trio.

    So erfrischend und musikalisch interessant war die Schweizer Volksmusik schon lange nicht mehr zu hören!

    Markus Flückiger (Schwyzerörgeli)

    Andreas Gabriel (Geige)

    Pirmin Huber (Kontrabass)

    Sa |14|20:15| CINEMA

    Les hirondelles de Kaboul

    Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec, Frankreich 2019, 80', F/d,

    Nach dem Roman von Yasmina Khadras

    Sommer 1998 in Kabul. Zunaira ist jung und voller Lebenshunger. Diesen zu stillen ist alles andere als einfach: Die Kinos und Theater in ihrer von den Taliban besetzten Heimatstadt sind geschlossen, Musik ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die Universität liegt in Trümmern. Also verbringt Zunaira viel Zeit zu Hause, wo sie auch ihren Freund Mohsen trifft. Die zwei lieben sich von ganzem Herzen – doch dann verändert ein dramatischer Zufall alles…

    Eindringliche Bilder, eine bewegende Geschichte, stimmige Figuren: «Les Hirondelles de Kaboul» hat das Publikum bereits an der Uraufführung am Festival de Cannes 2019 verzaubert. Der Animationsfilm basiert auf Yasmina Khadras Roman «Die Schwalben von Kabul», den die Regisseurin Zabou Breitman und die Illustratorin Eléa Gobbé-Mévellec mit Bravour für die Leinwand adaptiert haben. Die 1998 angesiedelte Geschichte erzählt von Unterdrückung, vom Kampf um ein würdevolles Leben, von der Kraft der Frauen, und ist damit auch heute von ungeminderter Aktualität. Ein starker Film, fesselnd und intensiv.

    15.-
    Reservaziun:

    Sommer 1998 in Kabul. Zunaira ist jung und voller Lebenshunger. Diesen zu stillen ist alles andere als einfach: Die Kinos und Theater in ihrer von den Taliban besetzten Heimatstadt sind geschlossen, Musik ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die Universität liegt in Trümmern. Also verbringt Zunaira viel Zeit zu Hause, wo sie auch ihren Freund Mohsen trifft. Die zwei lieben sich von ganzem Herzen – doch dann verändert ein dramatischer Zufall alles…

    Eindringliche Bilder, eine bewegende Geschichte, stimmige Figuren: «Les Hirondelles de Kaboul» hat das Publikum bereits an der Uraufführung am Festival de Cannes 2019 verzaubert. Der Animationsfilm basiert auf Yasmina Khadras Roman «Die Schwalben von Kabul», den die Regisseurin Zabou Breitman und die Illustratorin Eléa Gobbé-Mévellec mit Bravour für die Leinwand adaptiert haben. Die 1998 angesiedelte Geschichte erzählt von Unterdrückung, vom Kampf um ein würdevolles Leben, von der Kraft der Frauen, und ist damit auch heute von ungeminderter Aktualität. Ein starker Film, fesselnd und intensiv.

    Sa |14|22:00| CINEMA

    The Lighthouse

    Robert Eggers, USA 2019, 109', E/d,

    Leuchtturm-Kammerspiel mit Willem Dafoe

    Ende des 19. Jahrhunderts sollen der Leuchtturmwärter Tom Wake und sein junger Assistent Ephraim Winslow für einen Monat den Leuchtturm auf einer abgelegenen Insel in Maine bewohnen. Die trostlosen Tage sind lang, die pechschwarzen Nächte noch länger - und langsam aber sicher begeben sich die beiden Männer gefährlich nahe an den Rand des Wahnsinns ...

    Das schwarz-weisse Leuchtturm-Kammerspiel von Regisseur Robert Eggers («The Witch») ist eine fesselnde Mischung aus den rauen Seemannsgeschichten Herman Melvilles und den hypnotischen Bildkompositionen Andrei Tarkowskis: ein intensiver Albtraum über die erbarmungslosen Naturgewalten und die tückischen Abgründe der menschlichen Psyche.

    15.-
    Reservaziun:

    Ende des 19. Jahrhunderts sollen der Leuchtturmwärter Tom Wake und sein junger Assistent Ephraim Winslow für einen Monat den Leuchtturm auf einer abgelegenen Insel in Maine bewohnen. Die trostlosen Tage sind lang, die pechschwarzen Nächte noch länger - und langsam aber sicher begeben sich die beiden Männer gefährlich nahe an den Rand des Wahnsinns ...

    Das schwarz-weisse Leuchtturm-Kammerspiel von Regisseur Robert Eggers («The Witch») ist eine fesselnde Mischung aus den rauen Seemannsgeschichten Herman Melvilles und den hypnotischen Bildkompositionen Andrei Tarkowskis: ein intensiver Albtraum über die erbarmungslosen Naturgewalten und die tückischen Abgründe der menschlichen Psyche.

    Mi |18|20:15| CINEMA__DOC

    Die Rueckkehr der Wölfe

    Thomas Horat, Schweiz 2019, 91',

    Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo frei lebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

    15.-
    Reservaziun:

    Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo frei lebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

    Do |19|20:15| CINEMA__DOC

    Where we belong

    Jacqueline Zünd, CH 2019, 78', D/OV/d,

    Scheidung aus Sicht des Kindes

    Eltern trennen sich. Aus einer vermeintlichen Einheit entstehen zwei Welten. Wie gehen Kinder damit um? Regisseurin Jacqueline Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern.

    «Where We Belong» zeigt, wie zerbrechlich Kinder sind – aber auch wie mutig, intelligent und erfrischend humorvoll sie sich dem Leben stellen. Jacqueline Zünd verwebt Interviewszenen mit poetischen, starken Alltags-Bildern. «Where We Belong» ist ein inhaltlich wie künstlerisch starker Kinofilm, erhellend, ergreifend und sinnlich.

    15.-
    Reservaziun:

    Eltern trennen sich. Aus einer vermeintlichen Einheit entstehen zwei Welten. Wie gehen Kinder damit um? Regisseurin Jacqueline Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern.

    «Where We Belong» zeigt, wie zerbrechlich Kinder sind – aber auch wie mutig, intelligent und erfrischend humorvoll sie sich dem Leben stellen. Jacqueline Zünd verwebt Interviewszenen mit poetischen, starken Alltags-Bildern. «Where We Belong» ist ein inhaltlich wie künstlerisch starker Kinofilm, erhellend, ergreifend und sinnlich.

    Fr |20|20:15| CINEMA

    Les hirondelles de Kaboul

    Zabou Breitman, Eléa Gobbé-Mévellec, Frankreich 2019, 80', F/d,

    Nach dem Roman von Yasmina Khadras

    Sommer 1998 in Kabul. Zunaira ist jung und voller Lebenshunger. Diesen zu stillen ist alles andere als einfach: Die Kinos und Theater in ihrer von den Taliban besetzten Heimatstadt sind geschlossen, Musik ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die Universität liegt in Trümmern. Also verbringt Zunaira viel Zeit zu Hause, wo sie auch ihren Freund Mohsen trifft. Die zwei lieben sich von ganzem Herzen – doch dann verändert ein dramatischer Zufall alles…

    Eindringliche Bilder, eine bewegende Geschichte, stimmige Figuren: «Les Hirondelles de Kaboul» hat das Publikum bereits an der Uraufführung am Festival de Cannes 2019 verzaubert. Der Animationsfilm basiert auf Yasmina Khadras Roman «Die Schwalben von Kabul», den die Regisseurin Zabou Breitman und die Illustratorin Eléa Gobbé-Mévellec mit Bravour für die Leinwand adaptiert haben. Die 1998 angesiedelte Geschichte erzählt von Unterdrückung, vom Kampf um ein würdevolles Leben, von der Kraft der Frauen, und ist damit auch heute von ungeminderter Aktualität. Ein starker Film, fesselnd und intensiv.

    15.-
    Reservaziun:

    Sommer 1998 in Kabul. Zunaira ist jung und voller Lebenshunger. Diesen zu stillen ist alles andere als einfach: Die Kinos und Theater in ihrer von den Taliban besetzten Heimatstadt sind geschlossen, Musik ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die Universität liegt in Trümmern. Also verbringt Zunaira viel Zeit zu Hause, wo sie auch ihren Freund Mohsen trifft. Die zwei lieben sich von ganzem Herzen – doch dann verändert ein dramatischer Zufall alles…

    Eindringliche Bilder, eine bewegende Geschichte, stimmige Figuren: «Les Hirondelles de Kaboul» hat das Publikum bereits an der Uraufführung am Festival de Cannes 2019 verzaubert. Der Animationsfilm basiert auf Yasmina Khadras Roman «Die Schwalben von Kabul», den die Regisseurin Zabou Breitman und die Illustratorin Eléa Gobbé-Mévellec mit Bravour für die Leinwand adaptiert haben. Die 1998 angesiedelte Geschichte erzählt von Unterdrückung, vom Kampf um ein würdevolles Leben, von der Kraft der Frauen, und ist damit auch heute von ungeminderter Aktualität. Ein starker Film, fesselnd und intensiv.

    Fr |20|22:00| CINEMA

    The Lighthouse

    Robert Eggers, USA 2019, 109', E/d,

    Leuchtturm-Kammerspiel mit Willem Dafoe

    Ende des 19. Jahrhunderts sollen der Leuchtturmwärter Tom Wake und sein junger Assistent Ephraim Winslow für einen Monat den Leuchtturm auf einer abgelegenen Insel in Maine bewohnen. Die trostlosen Tage sind lang, die pechschwarzen Nächte noch länger - und langsam aber sicher begeben sich die beiden Männer gefährlich nahe an den Rand des Wahnsinns ...

    Das schwarz-weisse Leuchtturm-Kammerspiel von Regisseur Robert Eggers («The Witch») ist eine fesselnde Mischung aus den rauen Seemannsgeschichten Herman Melvilles und den hypnotischen Bildkompositionen Andrei Tarkowskis: ein intensiver Albtraum über die erbarmungslosen Naturgewalten und die tückischen Abgründe der menschlichen Psyche.

    15.-
    Reservaziun:

    Ende des 19. Jahrhunderts sollen der Leuchtturmwärter Tom Wake und sein junger Assistent Ephraim Winslow für einen Monat den Leuchtturm auf einer abgelegenen Insel in Maine bewohnen. Die trostlosen Tage sind lang, die pechschwarzen Nächte noch länger - und langsam aber sicher begeben sich die beiden Männer gefährlich nahe an den Rand des Wahnsinns ...

    Das schwarz-weisse Leuchtturm-Kammerspiel von Regisseur Robert Eggers («The Witch») ist eine fesselnde Mischung aus den rauen Seemannsgeschichten Herman Melvilles und den hypnotischen Bildkompositionen Andrei Tarkowskis: ein intensiver Albtraum über die erbarmungslosen Naturgewalten und die tückischen Abgründe der menschlichen Psyche.

    Sa |21|21:00| TRIBUNA

    CHIARA

    batten digl album: da mesanotg

    Support: Fiona Cavegn

    Chiara ist eine der interessantesten Vertreterinnen der jüngsten romanischen Musikergeneration. Eine Stimme, die nicht nur etwas zu sagen hat, sondern auch mit ihrer Eigenart aufhorchen lässt: Kraftvoll, samtig und dunkel wie die Nacht, nach der übrigens das erste Album "da mesanotg" – "Um Mitternacht" benannt ist. Die Band um die Sängerin ist die wohl erste rätoromanische Girlband. Doch ihr Album-Erstling, der am 21.12.2019 erscheint, ist alles andere als Girlie-Musik. Die zehn neuen Singer-Songwriter-Popsongs überraschen mit tanzbaren Rhythmen, mit einem leichten Hang zu jazzigen Elementen und mit zitronenfrischer, luftigleichter, sommermitternachtsblauer Tiefe.

    Chiara Jacomet (v,k)

    Larissa Cathomen (g)

    Lea Huber (b)

    Momo Kawazoe (d)

    20.- / tochen 18 onns 15.-
    Reservaziun:

    Chiara ist eine der interessantesten Vertreterinnen der jüngsten romanischen Musikergeneration. Eine Stimme, die nicht nur etwas zu sagen hat, sondern auch mit ihrer Eigenart aufhorchen lässt: Kraftvoll, samtig und dunkel wie die Nacht, nach der übrigens das erste Album "da mesanotg" – "Um Mitternacht" benannt ist. Die Band um die Sängerin ist die wohl erste rätoromanische Girlband. Doch ihr Album-Erstling, der am 21.12.2019 erscheint, ist alles andere als Girlie-Musik. Die zehn neuen Singer-Songwriter-Popsongs überraschen mit tanzbaren Rhythmen, mit einem leichten Hang zu jazzigen Elementen und mit zitronenfrischer, luftigleichter, sommermitternachtsblauer Tiefe.

    Chiara Jacomet (v,k)

    Larissa Cathomen (g)

    Lea Huber (b)

    Momo Kawazoe (d)

    Di |24|13:30| CINEMA__KIDS

    Der kleine Rabe Socke 3

    V. Fels, S. Jesse, Deutschland 2019, 73', D,

    Suche nach dem verlorenen Schatz

    Der kleine Rabe Socke ist von Frau Dachs zum Dachbodenaufräumen verdonnert worden, nachdem ihm mal wieder ein Malheur passiert ist und er ganz aus Versehen das alljährliche Waldfest ruiniert hat. Während er noch über die Ungerechtigkeit mault, macht er eine Riesenentdeckung: In einem geheimen Zimmer findet er eine waschechte Schatzkarte! Gezeichnet hat sie Opa Dachs, bevor er spurlos verschwunden ist. Um den verschollenen Schatz rankt sich eine geheimnisvolle Legende: Wer es schafft, bis zu ihm vorzudringen und alle Gefahren und Rätsel auf dem Weg besteht, der wird König des Waldes! Und König wollte Socke immer schon sein. Dann wären die anderen auch nicht mehr sauer auf ihn, glaubt er.

    15.-
    Reservaziun:

    Der kleine Rabe Socke ist von Frau Dachs zum Dachbodenaufräumen verdonnert worden, nachdem ihm mal wieder ein Malheur passiert ist und er ganz aus Versehen das alljährliche Waldfest ruiniert hat. Während er noch über die Ungerechtigkeit mault, macht er eine Riesenentdeckung: In einem geheimen Zimmer findet er eine waschechte Schatzkarte! Gezeichnet hat sie Opa Dachs, bevor er spurlos verschwunden ist. Um den verschollenen Schatz rankt sich eine geheimnisvolle Legende: Wer es schafft, bis zu ihm vorzudringen und alle Gefahren und Rätsel auf dem Weg besteht, der wird König des Waldes! Und König wollte Socke immer schon sein. Dann wären die anderen auch nicht mehr sauer auf ihn, glaubt er.

    Do |26|20:15| CINEMA__DOC

    Die Rueckkehr der Wölfe

    Thomas Horat, Schweiz 2019, 91',

    Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo frei lebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

    15.-
    Reservaziun:

    Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. 150 Jahre nachdem der Wolf in Mitteleuropa ausgerottet wurde, erobert er sich unaufhaltsam seinen Platz zurück. Sind Wölfe gefährlich für den Menschen; ist ein Zusammenleben möglich? Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begeben wir uns auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo frei lebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.

    Fr |27|16:00| PARTY

    Schnapsbar

    am legendären Ilanzer Schnapsmarkt

    Ab 22:00 Uhr DJ

    Der "Schnapsmarkt" ist aus dem Jahreskalender der Stadt Ilanz nicht wegzudenken. Was hat der Anlass aber mit Schnaps zu tun? Die einen meinen, früher hätten die Politiker an diesem Tag die eine oder andere Runde Schnaps spendiert. Andere sagen, man habe an diesem Tag in der Spirituosenhandlung Lang die Schnapsvorräte für den kalten Winter aufgebessert. Wie dem auch sei, heute sind Glühwein, Jägertee, "Holdrios" und Café Schnaps Trumpf. Die Bauern bieten auf dem Schnapsmarkt feine Produkte an, und die Vereine zeigen Präsenz und verdienen etwas für die Vereinskasse. Der Schnapsmarkt ist ein Anlass, an dem man Verwandte und Bekannte trifft und mit ihnen auf einen "guten Rutsch" anstösst.

    Der "Schnapsmarkt" ist aus dem Jahreskalender der Stadt Ilanz nicht wegzudenken. Was hat der Anlass aber mit Schnaps zu tun? Die einen meinen, früher hätten die Politiker an diesem Tag die eine oder andere Runde Schnaps spendiert. Andere sagen, man habe an diesem Tag in der Spirituosenhandlung Lang die Schnapsvorräte für den kalten Winter aufgebessert. Wie dem auch sei, heute sind Glühwein, Jägertee, "Holdrios" und Café Schnaps Trumpf. Die Bauern bieten auf dem Schnapsmarkt feine Produkte an, und die Vereine zeigen Präsenz und verdienen etwas für die Vereinskasse. Der Schnapsmarkt ist ein Anlass, an dem man Verwandte und Bekannte trifft und mit ihnen auf einen "guten Rutsch" anstösst.

    Sa |28|15:30| CINEMA__KIDS

    Latte Igel und der magische Wasserstein

    Maynard, Victor-Lifton, Welker, Wels, Deutschland 2019, 81', D,

    Rund um eine tief im Wald verborgene Lichtung lebt eine Gruppe verschiedenster Tiere im Einklang, als das friedliche Miteinander eines Tages plötzlich droht, zu vergehen. Nachdem der Regen zuletzt nämlich ausblieb, gehen die Wasservorräte der Gemeinschaft langsam zur Neige. Als schließlich die letzten Tropfen verschwinden, bekommen es die Tiere mit der Angst zu tun. Wie sollen sie in Anbetracht der Wassernot nur überleben? Die Antwort liefert der kauzige Rabe Korp: Alles, was dazu nötig ist, ist, den magischen Wasserstein zurück zu erobern, den der dunkle Bärenkönig Bantur gestohlen hat! Denn der würde dafür sorgen, dass der Bach wieder zu fließen beginnt. Die meisten schenken dem Raben allerdings kein Gehör, immerhin will sich auch niemand mit dem fiesen Dieb anlegen. Lediglich das Igelmädchen Latte beschließt, sich gemeinsam mit dem Eichhörnchen Tjum auf den Weg zu machen, um den Stein auf den Gipfel des Weißen Berges zu zurückzuholen. Denn dort gehört er hin!

    15.-
    Reservaziun:

    Rund um eine tief im Wald verborgene Lichtung lebt eine Gruppe verschiedenster Tiere im Einklang, als das friedliche Miteinander eines Tages plötzlich droht, zu vergehen. Nachdem der Regen zuletzt nämlich ausblieb, gehen die Wasservorräte der Gemeinschaft langsam zur Neige. Als schließlich die letzten Tropfen verschwinden, bekommen es die Tiere mit der Angst zu tun. Wie sollen sie in Anbetracht der Wassernot nur überleben? Die Antwort liefert der kauzige Rabe Korp: Alles, was dazu nötig ist, ist, den magischen Wasserstein zurück zu erobern, den der dunkle Bärenkönig Bantur gestohlen hat! Denn der würde dafür sorgen, dass der Bach wieder zu fließen beginnt. Die meisten schenken dem Raben allerdings kein Gehör, immerhin will sich auch niemand mit dem fiesen Dieb anlegen. Lediglich das Igelmädchen Latte beschließt, sich gemeinsam mit dem Eichhörnchen Tjum auf den Weg zu machen, um den Stein auf den Gipfel des Weißen Berges zu zurückzuholen. Denn dort gehört er hin!

    Sa |28|20:15| CINEMA_CORIN_INVIT

    Jenatsch

    Daniel Schmid, 1987, 97',

    Daniel Schmids Film Klassiker

    Thomas Nellen und Ueli Steiger anschliessend Q & A mit Corin Curschellas & Publikum

    Der Journalist Sprecher, der mit seiner Freundin Nina lebt, lässt bei einem Interview mit dem greisen Anthropologen Dr. Meister, der einst die Ausgrabungen von Jenatschs Grab geleitet hatte, eine Messingschelle mitlaufen. Die Schelle soll der Schlüssel zum Geheimnis um den Mörder Jenatschs sein, und stellt sich als Transportmittel in dessen Zeit heraus. Sprechers Leben wird zunehmend von Jenatsch bestimmt. Seine Beziehung zu Nina gerät in eine tiefe Krise. Beim Versuch, sein Leben wieder in Ordnung zu bringen, gerät er in ein Maakentreiben und erschlägt den zechenden Jenatsch. Zum ersten Mal sieht man Sprechers Erscheinung im 17. Jahrhundert.

    Zu Gast sind der Make UP Artist des Films, Thomas Nellen und der Kameramann, Ueli Steiger. Anschliessend Q&A mit Corin Curschellas & Publikum

    15.-
    Reservaziun:

    Der Journalist Sprecher, der mit seiner Freundin Nina lebt, lässt bei einem Interview mit dem greisen Anthropologen Dr. Meister, der einst die Ausgrabungen von Jenatschs Grab geleitet hatte, eine Messingschelle mitlaufen. Die Schelle soll der Schlüssel zum Geheimnis um den Mörder Jenatschs sein, und stellt sich als Transportmittel in dessen Zeit heraus. Sprechers Leben wird zunehmend von Jenatsch bestimmt. Seine Beziehung zu Nina gerät in eine tiefe Krise. Beim Versuch, sein Leben wieder in Ordnung zu bringen, gerät er in ein Maakentreiben und erschlägt den zechenden Jenatsch. Zum ersten Mal sieht man Sprechers Erscheinung im 17. Jahrhundert.

    Zu Gast sind der Make UP Artist des Films, Thomas Nellen und der Kameramann, Ueli Steiger. Anschliessend Q&A mit Corin Curschellas & Publikum

    So |29|20:15| CINEMA__DOC

    Where we belong

    Jacqueline Zünd, CH 2019, 78', D/OV/d,

    Scheidung aus Sicht des Kindes

    Eltern trennen sich. Aus einer vermeintlichen Einheit entstehen zwei Welten. Wie gehen Kinder damit um? Regisseurin Jacqueline Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern.

    «Where We Belong» zeigt, wie zerbrechlich Kinder sind – aber auch wie mutig, intelligent und erfrischend humorvoll sie sich dem Leben stellen. Jacqueline Zünd verwebt Interviewszenen mit poetischen, starken Alltags-Bildern. «Where We Belong» ist ein inhaltlich wie künstlerisch starker Kinofilm, erhellend, ergreifend und sinnlich.

    15.-
    Reservaziun:

    Eltern trennen sich. Aus einer vermeintlichen Einheit entstehen zwei Welten. Wie gehen Kinder damit um? Regisseurin Jacqueline Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern.

    «Where We Belong» zeigt, wie zerbrechlich Kinder sind – aber auch wie mutig, intelligent und erfrischend humorvoll sie sich dem Leben stellen. Jacqueline Zünd verwebt Interviewszenen mit poetischen, starken Alltags-Bildern. «Where We Belong» ist ein inhaltlich wie künstlerisch starker Kinofilm, erhellend, ergreifend und sinnlich.

    Mo |30|20:15| CINEMA

    Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

    Niklaus Hilber, Schweiz 2018, 142', Ov/d,

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

    15.-
    Reservaziun:

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

  • PROXIMAMEIN / DEMNAECHST

    CINEMA_BAR

    Bar

    Mittwoch+Donnertag
    19.00 bis 24:00 Uhr

    Freitag+Samstag
    19.00 bis 2:00 Uhr

  • schaner / Januar

    Mi |01|20:15| CINEMA

    Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

    Niklaus Hilber, Schweiz 2018, 142', Ov/d,

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

    15.-

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

    Mi |08|20:15| CINEMA

    A RAINY DAY IN NEW YORK

    Woody Allen, USA 2019, 92', E/d,

    Ashleigh plant mit ihrem Freund Gatsby ein romantisches Wochenende in New York als sie vom bekannten Filmregisseur Roland Pollard die Zusage für ein Interview in der Studentenzeitung bekommt. Doch kaum in Manhattan angekommen, trennen sich die Wege der Verliebten: Während Ashleigh dem leicht depressiven Regisseur, dem betrogenen Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) und schliesslich dem vereinsamten Filmstar Francisco Vega auf den Fersen bleibt, gerät Gatsby in die Dreharbeiten zu einem anderen Film, wo er mit der draufgängerischen Chan eine Kussszene drehen muss. Und plötzlich beginnt es zu regnen in New York.

    15.-

    Ashleigh plant mit ihrem Freund Gatsby ein romantisches Wochenende in New York als sie vom bekannten Filmregisseur Roland Pollard die Zusage für ein Interview in der Studentenzeitung bekommt. Doch kaum in Manhattan angekommen, trennen sich die Wege der Verliebten: Während Ashleigh dem leicht depressiven Regisseur, dem betrogenen Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) und schliesslich dem vereinsamten Filmstar Francisco Vega auf den Fersen bleibt, gerät Gatsby in die Dreharbeiten zu einem anderen Film, wo er mit der draufgängerischen Chan eine Kussszene drehen muss. Und plötzlich beginnt es zu regnen in New York.

    Do |09|20:15| CINEMA

    Les Miserables

    Ladj Ly, Frankreich 2019, 102', F/d,

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

    15.-

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

    Sa |11|20:15| CINEMA

    Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes

    Niklaus Hilber, Schweiz 2018, 142', Ov/d,

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

    15.-

    1984 reist der Schweizer Bruno Manser zum ersten Mal nach Borneo. Im Dschungel trifft er auf den indigenen Stamm der Penan - eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert: Manser ist so erschüttert von der Urwaldzerstörung und ihrem Einfluss auf die Natur und die dort lebenden Menschen, dass er alles aufs Spiel setzt, um diesen zu helfen ...

    Das Leben Bruno Mansers könnte nicht aktueller sein: Niklaus Hilbers («Amateur Teens») ambitioniertes, auf drei Kontinenten gedrehtes Projekt ist nicht nur eine Hommage an einen furchtlosen Umweltaktivisten, sondern auch ein eindringliches Plädoyer gegen die Zerstörung des Regenwaldes.

    Mi |15|20:15| CINEMA

    Les Miserables

    Ladj Ly, Frankreich 2019, 102', F/d,

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

    15.-

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

    Fr |17|20:15| CINEMA

    A RAINY DAY IN NEW YORK

    Woody Allen, USA 2019, 92', E/d,

    Ashleigh plant mit ihrem Freund Gatsby ein romantisches Wochenende in New York als sie vom bekannten Filmregisseur Roland Pollard die Zusage für ein Interview in der Studentenzeitung bekommt. Doch kaum in Manhattan angekommen, trennen sich die Wege der Verliebten: Während Ashleigh dem leicht depressiven Regisseur, dem betrogenen Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) und schliesslich dem vereinsamten Filmstar Francisco Vega auf den Fersen bleibt, gerät Gatsby in die Dreharbeiten zu einem anderen Film, wo er mit der draufgängerischen Chan eine Kussszene drehen muss. Und plötzlich beginnt es zu regnen in New York.

    15.-

    Ashleigh plant mit ihrem Freund Gatsby ein romantisches Wochenende in New York als sie vom bekannten Filmregisseur Roland Pollard die Zusage für ein Interview in der Studentenzeitung bekommt. Doch kaum in Manhattan angekommen, trennen sich die Wege der Verliebten: Während Ashleigh dem leicht depressiven Regisseur, dem betrogenen Drehbuchautor Ted Davidoff (Jude Law) und schliesslich dem vereinsamten Filmstar Francisco Vega auf den Fersen bleibt, gerät Gatsby in die Dreharbeiten zu einem anderen Film, wo er mit der draufgängerischen Chan eine Kussszene drehen muss. Und plötzlich beginnt es zu regnen in New York.

    Fr |24|20:15| CINEMA

    Les Miserables

    Ladj Ly, Frankreich 2019, 102', F/d,

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

    15.-

    Frankreich, im Sommer 2018: Die Equipe tricolore ist gerade zum zweiten Mal Fussballweltmeister geworden, die ganze Nation taumelt in Freudenextase, die Menschen liegen sich in den Strassen von Paris in den Armen. Doch der Friede ist nur von kurzer Dauer, zumindest in Montfermeil, einem trostlosen Ort in der Banlieue. Auf den Strassen herrschen Perspektivenlosigkeit und Spannungen zwischen den ethnischen Gruppierungen. Mittendrin: die Polizei, die für Ruhe und Ordnung sorgen soll, dabei aber auch nicht immer zimperlich vorgeht.

     

  • PROXIMAMEIN / DEMNAECHST

    CINEMA_BAR

    Bar

    Mittwoch+Donnertag
    19.00 bis 24:00 Uhr

    Freitag+Samstag
    19.00 bis 2:00 Uhr