Do |15|20:15| CINEMA

Wolkenbruch

Michael Steiner, Schweiz 2018, 90', D, 12

In eine Schickse verliebt

Bislang hat Motti Wolkenbruch aus Zürich Wiedikon immer brav getan, was seine jüdisch orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Als sie ihn verkuppeln will und lauter junge, potenzielle Ehefrauen einlädt, weicht Motti vom traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich an der Uni in die schöne Schickse (Nichtjüdin) Laura. Seine Mame ist ausser sich: Die Liebe zu einer Schickse ist im Lebensplan von Motti nicht vorgesehen.

 

Der Wahl-Wiediker Michael Steiner verfilmt den Roman von Thomas Meyer, der als Drehbuchautor mitwirkt, mit viel Schmiss und bösen Pointen. Zählen kann er dabei auf einen brillianten Joel Basman, der mit seinem Motti eine bemerkenswert reife Leistung als Charakterdarsteller zeigt.

15.-
Reservaziun:

Bislang hat Motti Wolkenbruch aus Zürich Wiedikon immer brav getan, was seine jüdisch orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Als sie ihn verkuppeln will und lauter junge, potenzielle Ehefrauen einlädt, weicht Motti vom traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich an der Uni in die schöne Schickse (Nichtjüdin) Laura. Seine Mame ist ausser sich: Die Liebe zu einer Schickse ist im Lebensplan von Motti nicht vorgesehen.

 

Der Wahl-Wiediker Michael Steiner verfilmt den Roman von Thomas Meyer, der als Drehbuchautor mitwirkt, mit viel Schmiss und bösen Pointen. Zählen kann er dabei auf einen brillianten Joel Basman, der mit seinem Motti eine bemerkenswert reife Leistung als Charakterdarsteller zeigt.