Mo |14|08|2017| TRIBUNA__CORIN_INVIT

TIBADAS

Corin & Museum Regional Surselva

presentan: TIBADAS

Konzert mit dem Alphornvirtuosen und Arkady Shilkloper

Geboren in Moskau, Russland, im Jahre 1956, begann Arkady im Alter von sechs Jahren das Alto Horn zu spielen und wechselte 1967 zum French Horn. Er war elf, als er dann in die Moskauer Militär-Musikschule eintrat. Als einer der ungewöhnlichsten russischen Musiker spielt Arkady das French Horn, Flügelhorn, Alphorn und viele andere Blasinstrumente, die man nicht erwarten würde. Von 1978 bis 1985 war er ein Mitglied im Orchester des Bolshoi Theaters. Mit diesem weltberühmten Orchester und als ein Mitglied des Moskauer Philharmonie Orchesters von 1985 bis 1989 unternahm er eine Vielzahl von weltweiten Konzerttourneen.

Seit 1990 ist er zusammen mit Misha Alperin und Sergey Starostin Mitglied des Moscow Art Trio, spielt gelegentlich aber auch in anderen Formationen. Er hat mit Lionel Hampton, Elvin Jones, Lew Soloff und Herb Ellis gespielt. Auch gearbeitet hat er mit Pierre Favre, Louis Sclavis, Rabih Abou-Khalil, Jon Christensen und Bob Stewart. Seit 1997 spielt er auch in zwei weiteren russischen Trios: In einem mit St. Petersburg’s bestem Jazzer – akustik Bassist Vladimir Volkov und Pianist Andrei Kondakov und in dem Zweiten mit Volkov and Sergei Starostin.

Er hat zeitgenössische Instrumentaltechniken wie das Overdubbing auf das Waldhorn und später auch auf das Alphorn übertragen. Seine Kontrolle des Alphorns und seine Kreativität als Bläser haben nach Leonard Feather einen neuen Standard gesetzt.

14.08.2017, 20:15

Konzert mit dem Alphornvirtuosen und Arkady Shilkloper

Geboren in Moskau, Russland, im Jahre 1956, begann Arkady im Alter von sechs Jahren das Alto Horn zu spielen und wechselte 1967 zum French Horn. Er war elf, als er dann in die Moskauer Militär-Musikschule eintrat. Als einer der ungewöhnlichsten russischen Musiker spielt Arkady das French Horn, Flügelhorn, Alphorn und viele andere Blasinstrumente, die man nicht erwarten würde. Von 1978 bis 1985 war er ein Mitglied im Orchester des Bolshoi Theaters. Mit diesem weltberühmten Orchester und als ein Mitglied des Moskauer Philharmonie Orchesters von 1985 bis 1989 unternahm er eine Vielzahl von weltweiten Konzerttourneen.

Seit 1990 ist er zusammen mit Misha Alperin und Sergey Starostin Mitglied des Moscow Art Trio, spielt gelegentlich aber auch in anderen Formationen. Er hat mit Lionel Hampton, Elvin Jones, Lew Soloff und Herb Ellis gespielt. Auch gearbeitet hat er mit Pierre Favre, Louis Sclavis, Rabih Abou-Khalil, Jon Christensen und Bob Stewart. Seit 1997 spielt er auch in zwei weiteren russischen Trios: In einem mit St. Petersburg’s bestem Jazzer – akustik Bassist Vladimir Volkov und Pianist Andrei Kondakov und in dem Zweiten mit Volkov and Sergei Starostin.

Er hat zeitgenössische Instrumentaltechniken wie das Overdubbing auf das Waldhorn und später auch auf das Alphorn übertragen. Seine Kontrolle des Alphorns und seine Kreativität als Bläser haben nach Leonard Feather einen neuen Standard gesetzt.