Do |12|01|2017| CINEMA

The Salesman - Forushande

Asghar Farhadi, Iran 2016, 125', Ov/d/f,

"Eine Shakespeare-artige Tragödie aus dem 21. Jahrhundert"

Der Lehrer Emad und seine Frau Rana müssen Hals über Kopf ihre Wohnung verlassen, weil das Gebäude einsturzgefährdet ist. Die beiden Laienschauspieler, die gerade eine Aufführung von Arthur Millers "Death of a Salesman" proben, sind so gezwungen, auf die Schnelle eine neue Bleibe zu finden. Da kommt es gerade recht, dass Emads Kollege Babak den beiden eine leerstehende Wohnung vermitteln kann. Diese ist zwar ein wenig heruntergekommen, doch für eine provisorische Zwischenlösung reicht sie allemal aus.

Allerdings ändert sich das Leben des jungen Paares vom einen auf den anderen Tag, als Rana allein zu Hause ist und unvermittelt von einem Unbekannten in der Dusche attackiert wird. Die körperlichen Verletzungen sind zwar nicht gravierend, doch der seelische Schaden ist immens. Der wütende Emad versucht mehr über den Angreifer zu erfahren. Dabei findet er heraus, dass die Vormieterin sich offenbar prostituiert hat und es sich beim Unbekannten um einen ihrer Freier gehandelt hat. Emad ist immer mehr davon besessen, den Übeltäter zu finden. Seine Nachforschungen belasten jedoch zunehmend auch die Beziehung zu Rana.

 

Text: OutNow.ch (ebe)

12.01.2017, 20:15 20.01.2017, 20:15 23.01.2017, 20:15 25.01.2017, 20:15

Der Lehrer Emad und seine Frau Rana müssen Hals über Kopf ihre Wohnung verlassen, weil das Gebäude einsturzgefährdet ist. Die beiden Laienschauspieler, die gerade eine Aufführung von Arthur Millers "Death of a Salesman" proben, sind so gezwungen, auf die Schnelle eine neue Bleibe zu finden. Da kommt es gerade recht, dass Emads Kollege Babak den beiden eine leerstehende Wohnung vermitteln kann. Diese ist zwar ein wenig heruntergekommen, doch für eine provisorische Zwischenlösung reicht sie allemal aus.

Allerdings ändert sich das Leben des jungen Paares vom einen auf den anderen Tag, als Rana allein zu Hause ist und unvermittelt von einem Unbekannten in der Dusche attackiert wird. Die körperlichen Verletzungen sind zwar nicht gravierend, doch der seelische Schaden ist immens. Der wütende Emad versucht mehr über den Angreifer zu erfahren. Dabei findet er heraus, dass die Vormieterin sich offenbar prostituiert hat und es sich beim Unbekannten um einen ihrer Freier gehandelt hat. Emad ist immer mehr davon besessen, den Übeltäter zu finden. Seine Nachforschungen belasten jedoch zunehmend auch die Beziehung zu Rana.

 

Text: OutNow.ch (ebe)