Do |24|20:15| CINEMA

Portrait de la jeune fille en feu

Céline Sciamma, Frankreich 2019, 119', F/d,

Bretagne, 1770. Die Malerin Marianne wird beauftragt, die adelige Braut Héloïse zu porträtieren. Diese verwehrt sich jedoch dem Erstellen eines Hochzeitsporträts und damit indirekt der Hochzeit selbst. So muss Marianne einen Weg finden, die rebellische Héloïse im Geheimen zu malen.

Nach «Tomboy» und «Bande de filles» hat Céline Sciamma eine malerische Liebesgeschichte geschaffen, die im diesjährigen Cannes-Wettbewerb nicht unbemerkt blieb. Die Regisseurin und Drehbuchautorin, unter anderem bekannt für ihre Arbeit im Animationshit «Ma vie de Courgette», erhielt für «Portrait de la jeune fille en feu» die Palme für das Beste Drehbuch. Viel Lob erhielten auch die beiden Hauptdarstellerinnen Adèle Haenel und Noémie Merlant.

 

15.-
Reservaziun:

Bretagne, 1770. Die Malerin Marianne wird beauftragt, die adelige Braut Héloïse zu porträtieren. Diese verwehrt sich jedoch dem Erstellen eines Hochzeitsporträts und damit indirekt der Hochzeit selbst. So muss Marianne einen Weg finden, die rebellische Héloïse im Geheimen zu malen.

Nach «Tomboy» und «Bande de filles» hat Céline Sciamma eine malerische Liebesgeschichte geschaffen, die im diesjährigen Cannes-Wettbewerb nicht unbemerkt blieb. Die Regisseurin und Drehbuchautorin, unter anderem bekannt für ihre Arbeit im Animationshit «Ma vie de Courgette», erhielt für «Portrait de la jeune fille en feu» die Palme für das Beste Drehbuch. Viel Lob erhielten auch die beiden Hauptdarstellerinnen Adèle Haenel und Noémie Merlant.