Fr |06|04|2018| TRIBUNA

Pascal Gamboni

In Begleitung der grossartigen Cellistin Isabella Fink

Fr 06.04.2018, 20:15
ausverkauft
Sa 07.04.2018, 20:15
ausverkauft

Seine Musik hat einen eigenartigen Sinn fürs Revolutionäre - sie ist hintergründig, langsam und kompromisslos wie ein Gletscher: Pascal Gamboni geht 2018 mit seinem neuen Album DA MAI SE auf Tour.

Nachdem Gamboni in London eine Bar führte und mit seiner Band kurz vor dem grossen Durchbruch stand, konzentriert sich der Songwriter, Produzent und Performer zurück in der Schweiz auf romanischsprachige Musik. Die Texte werden nach Lust und Laune mit Englisch und hier und da einem deutschen Sample durchsetzt. Wie im richtigen Leben eben. Pascal Gamboni, der bereits am Jazzfestival Montreux und am rennomierten CMJ Festival in New York spielte und sich Ende 2015 als Best-Talent im Schweizer Radio SRF3 behauptete, war an zahlreichen Projekten beteiligt und arbeitet mit verschiedenen Musikern zusammen. Mit Arno Camenisch hat er dem Genre der musikalisch begleiteten Lesung seine eigene Note verliehen.

In 11 Liedern bringt sein neues Soloalbum ins Wohnzimmer, was wir von seinen Auftritten schon lange kennen: Eine ungewöhnlich persönliche Atmosphäre - Kammermusik der etwas anderen Art. Einfache, interessante, beglückende Songs, welche immer grössere Kreise ziehen.

Wer den Musiker einmal live erlebt hat, der weiss um die Tiefe seiner Lieder. Dieser Sound ist echt und klingt noch lange nach.

“Musik, die ihre Wurzeln nicht verkennt, aber selbstbewusst in die weite Welt blickt.” (Giuliano Benassi - laut.de)

“Pascal Gamboni beschert Lo-Fi-ige Glücksgefühle. Eine Perle.“ (SRF Virus über La ventira)

“Veta Gloriusa ist eigenwillig, ungewöhnlich, dennoch sehr gefällig – ein kleines Meisterwerk eben.” (Global Music Magazine)

“Tia musica es nara.” (Göri Klainguti)

Exklusiv im Cinema sil plaz:

Pascal Gamboni in Begleitung von Isabella Fink. Die grossartige Cellistin aus dem Vorarlberg ist eine alte Bekannte: Isabella hat bereits auf allen Aufnahmen von Ils Passiunai mitgewirkt, nun ist sie auch auf dem neuen Album zu hören.

 

06.04.2018, 20:15 07.04.2018, 20:15

Seine Musik hat einen eigenartigen Sinn fürs Revolutionäre - sie ist hintergründig, langsam und kompromisslos wie ein Gletscher: Pascal Gamboni geht 2018 mit seinem neuen Album DA MAI SE auf Tour.

Nachdem Gamboni in London eine Bar führte und mit seiner Band kurz vor dem grossen Durchbruch stand, konzentriert sich der Songwriter, Produzent und Performer zurück in der Schweiz auf romanischsprachige Musik. Die Texte werden nach Lust und Laune mit Englisch und hier und da einem deutschen Sample durchsetzt. Wie im richtigen Leben eben. Pascal Gamboni, der bereits am Jazzfestival Montreux und am rennomierten CMJ Festival in New York spielte und sich Ende 2015 als Best-Talent im Schweizer Radio SRF3 behauptete, war an zahlreichen Projekten beteiligt und arbeitet mit verschiedenen Musikern zusammen. Mit Arno Camenisch hat er dem Genre der musikalisch begleiteten Lesung seine eigene Note verliehen.

In 11 Liedern bringt sein neues Soloalbum ins Wohnzimmer, was wir von seinen Auftritten schon lange kennen: Eine ungewöhnlich persönliche Atmosphäre - Kammermusik der etwas anderen Art. Einfache, interessante, beglückende Songs, welche immer grössere Kreise ziehen.

Wer den Musiker einmal live erlebt hat, der weiss um die Tiefe seiner Lieder. Dieser Sound ist echt und klingt noch lange nach.

“Musik, die ihre Wurzeln nicht verkennt, aber selbstbewusst in die weite Welt blickt.” (Giuliano Benassi - laut.de)

“Pascal Gamboni beschert Lo-Fi-ige Glücksgefühle. Eine Perle.“ (SRF Virus über La ventira)

“Veta Gloriusa ist eigenwillig, ungewöhnlich, dennoch sehr gefällig – ein kleines Meisterwerk eben.” (Global Music Magazine)

“Tia musica es nara.” (Göri Klainguti)

Exklusiv im Cinema sil plaz:

Pascal Gamboni in Begleitung von Isabella Fink. Die grossartige Cellistin aus dem Vorarlberg ist eine alte Bekannte: Isabella hat bereits auf allen Aufnahmen von Ils Passiunai mitgewirkt, nun ist sie auch auf dem neuen Album zu hören.