Mi |23|11|2016| CINEMA

Non essere cattivo

Claudio Caligari, Italien 2015, 100', I/d,

CINEMA ITALIANO 2016

Die Vorstädte von Rom und Ostia in den Neunzigerjahren. Die 'ragazzi di vita', die Jugendlichen der Vorstädte, denen Pasolini mit seinem Romandebüt 1955 ein Denkmal setzte, sind inzwischen Teil einer Welt, in der sich alles um die Vergnügungssucht dreht. Eine Welt, in der Geld, schnelle Autos, Nachtlokale, synthetische Drogen und Kokain relativ leicht zu haben sind. In dieser Welt leben die engen Freunde Vittorio und Cesare, die beide 20 Jahre alt sind und nach Erfolg und Bestätigung suchen. Dieser Eintritt ins Erwachsenenleben hat aber einen sehr hohen Preis: Um sich zu retten, distanziert sich Vittorio von Cesare, der unabwendbar weiter abrutscht. Dank ihrer engen Bindung verlässt Vittorio seinen Freund jedoch niemals ganz und hofft auf eine bessere Zukunft, eine Zukunft als Freunde.

23.11.2016, 20:15

Die Vorstädte von Rom und Ostia in den Neunzigerjahren. Die 'ragazzi di vita', die Jugendlichen der Vorstädte, denen Pasolini mit seinem Romandebüt 1955 ein Denkmal setzte, sind inzwischen Teil einer Welt, in der sich alles um die Vergnügungssucht dreht. Eine Welt, in der Geld, schnelle Autos, Nachtlokale, synthetische Drogen und Kokain relativ leicht zu haben sind. In dieser Welt leben die engen Freunde Vittorio und Cesare, die beide 20 Jahre alt sind und nach Erfolg und Bestätigung suchen. Dieser Eintritt ins Erwachsenenleben hat aber einen sehr hohen Preis: Um sich zu retten, distanziert sich Vittorio von Cesare, der unabwendbar weiter abrutscht. Dank ihrer engen Bindung verlässt Vittorio seinen Freund jedoch niemals ganz und hofft auf eine bessere Zukunft, eine Zukunft als Freunde.