Mi |22|02|2017| CINEMA

Lion

Garth Davis, Grossbritannien 2016, 128', Ov/d,

Auf der Suche nach der eigenen Herkunft

Ein fünfjähriger Junge steigt irgendwo in Indien in einen Zug und erst in Kolkata wieder aus. Getrennt von seiner Familie, landet der kleine Saroo in einem Waisenhaus und wird später von einem australischen Paar adoptiert. Sarro wächst gut situiert und liebevoll umsorgt in der neuen Heimat auf. Die Erinnerung an seine Herkunft verblasst mit dem Heranwachsen, der Drang, diese wiederzuerlangen wird stärker. Und dann kommt endlich das Mittel, um die Nadel im Heuhaufen wiederzufinden: Google-Maps.

Basierend auf der Autobiografie «A Long Way Home» von Saroo Brierley verfilmt der Australier Garth Davis, der zuletzt an der Serie «Top Of The Lake» gearbeitet hat, die packende Geschichte einer Suche nach der eigenen Herkunft.

22.02.2017, 20:15 25.02.2017, 20:15

Ein fünfjähriger Junge steigt irgendwo in Indien in einen Zug und erst in Kolkata wieder aus. Getrennt von seiner Familie, landet der kleine Saroo in einem Waisenhaus und wird später von einem australischen Paar adoptiert. Sarro wächst gut situiert und liebevoll umsorgt in der neuen Heimat auf. Die Erinnerung an seine Herkunft verblasst mit dem Heranwachsen, der Drang, diese wiederzuerlangen wird stärker. Und dann kommt endlich das Mittel, um die Nadel im Heuhaufen wiederzufinden: Google-Maps.

Basierend auf der Autobiografie «A Long Way Home» von Saroo Brierley verfilmt der Australier Garth Davis, der zuletzt an der Serie «Top Of The Lake» gearbeitet hat, die packende Geschichte einer Suche nach der eigenen Herkunft.