Fr |06|01|2017| CINEMA

KINSA

Das Jazztrio präsentiert ihre EP "Tierra Roja"

Demian Coca, p

Vito Cadonau, b

Marvin Studer, d

 

Bewährtes neu zusammensetzen und doch die Tradition nicht vergessen: Dieses wichtige Prinzip des Jazz wendet das Trio Kinsa in seinen Stücken an. Inspiration zieht die Band hierbei aus der Leidenschaft für die Tonkunst des amerikanischen Kontinents. Vor allem die traditionelle Musik Boliviens schwingt in den Kompositionen mit und verleiht ihnen eine ganz eigene Farbe. Diese Attitüde hat auch den bekannten Trompeter Peter Schärli überzeugt, der auf der aktuellen EP «Tierra Roja» als Gastmusiker agiert. So wandelt das Jazztrio Kinsa auf einem unbeschrittenen Pfad: jenem der roten Erde – überzeugend überzeugt.

06.01.2017, 20:15

Demian Coca, p

Vito Cadonau, b

Marvin Studer, d

 

Bewährtes neu zusammensetzen und doch die Tradition nicht vergessen: Dieses wichtige Prinzip des Jazz wendet das Trio Kinsa in seinen Stücken an. Inspiration zieht die Band hierbei aus der Leidenschaft für die Tonkunst des amerikanischen Kontinents. Vor allem die traditionelle Musik Boliviens schwingt in den Kompositionen mit und verleiht ihnen eine ganz eigene Farbe. Diese Attitüde hat auch den bekannten Trompeter Peter Schärli überzeugt, der auf der aktuellen EP «Tierra Roja» als Gastmusiker agiert. So wandelt das Jazztrio Kinsa auf einem unbeschrittenen Pfad: jenem der roten Erde – überzeugend überzeugt.