Do |15|02|2018| CINEMA__SENIORS

JEUX INTERDITS

René Clément, Frankreich 1952, 85', D,

Verbotene Spiele

Frankreich 1940, Inmitten des Zweiten Weltkrieges: Auf der Flucht vor den Deutschen sterben Paulettes Eltern und ihr kleiner Hund. Mit dem toten Tier auf dem Arm läuft die Fünfjährige (Brigitte Fossey) in ein Dorf, wo sie auf den elfjährigen Bauernsohn Michel (Georges Poujouly) trifft. Der nimmt sie mit auf den Hof seiner Eltern, wo sein älterer Bruder im Sterben liegt. Die Kinder versuchen auf ihre ganz eigene Art, mit dem Tod umzugehen: Michel legt einen kleinen Friedhof an, auf dem die beiden nicht nur Paulettes Hund, sondern auch andere tote Tiere beerdigt. Die Kreuze für diesen Tierfriedhof stielt Michel vom Leichenwagen seines Bruders, vom Friedhof und aus der Kirche. Als der Diebstahl auffällt, verdächtigt seine Familie zunächst die unliebsamen Nachbarn, denn Familie Dollé und die Gouards sind seit langen verfeindet. Michel beichtet seine Tat schließlich dem örtlichen Priester, der das Missverständnis schließlich auch aufklären kann – doch der Junge will sein Versteck nicht verraten. Die Situation spitzt sich zu, als Paulette in ein Waisenhaus gebracht werden soll…

 

Reservationen an E-Mail: nick.jo@bluewin.ch oder Tel. : 079 632 29 44

 

15.02.2018, 13:45

Frankreich 1940, Inmitten des Zweiten Weltkrieges: Auf der Flucht vor den Deutschen sterben Paulettes Eltern und ihr kleiner Hund. Mit dem toten Tier auf dem Arm läuft die Fünfjährige (Brigitte Fossey) in ein Dorf, wo sie auf den elfjährigen Bauernsohn Michel (Georges Poujouly) trifft. Der nimmt sie mit auf den Hof seiner Eltern, wo sein älterer Bruder im Sterben liegt. Die Kinder versuchen auf ihre ganz eigene Art, mit dem Tod umzugehen: Michel legt einen kleinen Friedhof an, auf dem die beiden nicht nur Paulettes Hund, sondern auch andere tote Tiere beerdigt. Die Kreuze für diesen Tierfriedhof stielt Michel vom Leichenwagen seines Bruders, vom Friedhof und aus der Kirche. Als der Diebstahl auffällt, verdächtigt seine Familie zunächst die unliebsamen Nachbarn, denn Familie Dollé und die Gouards sind seit langen verfeindet. Michel beichtet seine Tat schließlich dem örtlichen Priester, der das Missverständnis schließlich auch aufklären kann – doch der Junge will sein Versteck nicht verraten. Die Situation spitzt sich zu, als Paulette in ein Waisenhaus gebracht werden soll…

 

Reservationen an E-Mail: nick.jo@bluewin.ch oder Tel. : 079 632 29 44