Fr |05|11|2010| CINEMA

Giulia non esce la sera

Giuseppe Piccioni, I 2009, 105', I/d, ab 14

CINEMA ITALIANO - FESTIVAL 2010

Giulia non esce la sera
Als Schriftsteller hat es Guido endlich geschafft. Er ist unter den fünf nominierten Kandidaten eines wichtigen Literaturpreises. In der Zeit vor der Preisverleihung begleitet er seine Tochter Costanza ins Schwimmbad, wo sie Schwimmunterricht bei Giulia erhält, einer attraktiven jungen Frau, die im Wasser in ihrem Element zu sein scheint. Guido verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch die beginnende Beziehung gestaltet sich schwierig. So geht Giulia abends nie aus, denn Giulia verbirgt ein Geheimnis. 

"Veranstaltung organisiert von Cinélibre und Made in Italy. Unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in der Schweiz und in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut, Zürich." 

05.11.2010, 20:15

Giulia non esce la sera
Als Schriftsteller hat es Guido endlich geschafft. Er ist unter den fünf nominierten Kandidaten eines wichtigen Literaturpreises. In der Zeit vor der Preisverleihung begleitet er seine Tochter Costanza ins Schwimmbad, wo sie Schwimmunterricht bei Giulia erhält, einer attraktiven jungen Frau, die im Wasser in ihrem Element zu sein scheint. Guido verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch die beginnende Beziehung gestaltet sich schwierig. So geht Giulia abends nie aus, denn Giulia verbirgt ein Geheimnis. 

"Veranstaltung organisiert von Cinélibre und Made in Italy. Unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in der Schweiz und in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut, Zürich."