Fr |20|11|2015| TRIBUNA__CORIN_INVIT

Esther Hasler : Spotlights

corin invit comedie 5

 

Nach drei Einfraustücken in 7 Jahren präsentiert Esther Hasler in ihrer neuen Produktion «SPOTLIGHTS!» solo im Duo mit Piano eine Retrospektive der Superlative: Das Beste aus 1001 Vorstellung mit ihren Erfolgsprogrammen «Küss den Frosch!», «Laus den Affen!» und «Beflügelt!».

Hasler hoch drei ist Essenz in Potenz! Subtile Komik, brillantes Schauspiel, ausdrucksstarke Stimme, beseelter Gesang, virtuoses Klavierspiel, glasklare Zwischentöne, zwielichtige Schwebungen, stupende Mimik und luzide Wortakrobatik in Bühnendeutsch und vielfarbigem Esperanto aus Weltsprachen und Provinzdialekten. Und als ob das nicht schon genug wäre, ist auch diesmal wieder ein ganzes HASembLER blendender Lichtgestalten mit von der Partie: Annerös Zgraggen schmiedet grosse Businesspläne, Frau Friedli urteilt auf Vorrat, Adoptivgrossmütterchen Gruschenka erklärt weiterhin die Welt und Hannelore aus Hannover liebt einmal mehr transkulturell und unerfüllt. Hasler lässt das über Jahre lieb gewonnene Personal diesmal in ihren ganz persönlichen Lieblingsnummern ins Rampenlicht treten und leuchtet in Schlaglichtern diskret die Faltengebirge und Problemzonen der Condition humaine aus.

Charme, Scharfsinn und ein Quäntchen Klarsicht
Doch selbst wenn dunkle Seiten bei Psychogram Karajan aufblitzen, bleiben wir uns aller Undurchsichtigkeit zum Trotz sympathisch. Denn in Haslers MenSCHagerie wachsen dem Federvieh Flügel, schlüpfrige Amphibien sind zum Anbeissen und Primaten versprechen Hoffnung für die Zukunft. Sattelfest in weltbewegenden Themen vom Ganzkörpertattoo über Beethoven, Feng Shui, Brutpflege unter Designdiktat, DJ-Debussy bis hin zu leidenschaffender Wissenschaft bestätigt Esther Hasler einmal mehr ihren Ruf als Spezialistin für saTIERische Punktlandungen und bringt mit Charme und Scharfsinn ein Quäntchen Klarsicht ins undurchschaubare Alltagstreiben.

Lebenspraller Theaterabend
«SPOTLIGHTS!» verspricht einen lebensprallen Theaterabend mit betörendem Klavierkabarett voller kantiger Charaktere und anrührender Chansons. Keine entblössende Scherzparade … nein, es lockt eine Nacht mit einer modernen Scheherazade, bei der fiese Räuber uns im Schummerlicht statt Gold und Diamanten unsere Seelen und Optionen stehlen und zur Strafe statt in heissem Öl frittiert vom Schönheitschirurgen filettiert werden. Fesselnde Geschichten bis im Abendland die Lichter ausgehen.

«Spotlights!» ist ein Programm für
Leute, die dem Menschlich-Allzumenschlichen verfallen sind Schnabelwetzer und Wortakrobatinnen Artgenossen, die hintergründigen Humor dem Schenkelkopfen vorziehen, die lachen mögen, auch über sich selbst

…und natürlich Froschküsser, Affenlauser und andere schräge Vögel!

20.11.2015, 20:15

Nach drei Einfraustücken in 7 Jahren präsentiert Esther Hasler in ihrer neuen Produktion «SPOTLIGHTS!» solo im Duo mit Piano eine Retrospektive der Superlative: Das Beste aus 1001 Vorstellung mit ihren Erfolgsprogrammen «Küss den Frosch!», «Laus den Affen!» und «Beflügelt!».

Hasler hoch drei ist Essenz in Potenz! Subtile Komik, brillantes Schauspiel, ausdrucksstarke Stimme, beseelter Gesang, virtuoses Klavierspiel, glasklare Zwischentöne, zwielichtige Schwebungen, stupende Mimik und luzide Wortakrobatik in Bühnendeutsch und vielfarbigem Esperanto aus Weltsprachen und Provinzdialekten. Und als ob das nicht schon genug wäre, ist auch diesmal wieder ein ganzes HASembLER blendender Lichtgestalten mit von der Partie: Annerös Zgraggen schmiedet grosse Businesspläne, Frau Friedli urteilt auf Vorrat, Adoptivgrossmütterchen Gruschenka erklärt weiterhin die Welt und Hannelore aus Hannover liebt einmal mehr transkulturell und unerfüllt. Hasler lässt das über Jahre lieb gewonnene Personal diesmal in ihren ganz persönlichen Lieblingsnummern ins Rampenlicht treten und leuchtet in Schlaglichtern diskret die Faltengebirge und Problemzonen der Condition humaine aus.

Charme, Scharfsinn und ein Quäntchen Klarsicht
Doch selbst wenn dunkle Seiten bei Psychogram Karajan aufblitzen, bleiben wir uns aller Undurchsichtigkeit zum Trotz sympathisch. Denn in Haslers MenSCHagerie wachsen dem Federvieh Flügel, schlüpfrige Amphibien sind zum Anbeissen und Primaten versprechen Hoffnung für die Zukunft. Sattelfest in weltbewegenden Themen vom Ganzkörpertattoo über Beethoven, Feng Shui, Brutpflege unter Designdiktat, DJ-Debussy bis hin zu leidenschaffender Wissenschaft bestätigt Esther Hasler einmal mehr ihren Ruf als Spezialistin für saTIERische Punktlandungen und bringt mit Charme und Scharfsinn ein Quäntchen Klarsicht ins undurchschaubare Alltagstreiben.

Lebenspraller Theaterabend
«SPOTLIGHTS!» verspricht einen lebensprallen Theaterabend mit betörendem Klavierkabarett voller kantiger Charaktere und anrührender Chansons. Keine entblössende Scherzparade … nein, es lockt eine Nacht mit einer modernen Scheherazade, bei der fiese Räuber uns im Schummerlicht statt Gold und Diamanten unsere Seelen und Optionen stehlen und zur Strafe statt in heissem Öl frittiert vom Schönheitschirurgen filettiert werden. Fesselnde Geschichten bis im Abendland die Lichter ausgehen.

«Spotlights!» ist ein Programm für
Leute, die dem Menschlich-Allzumenschlichen verfallen sind Schnabelwetzer und Wortakrobatinnen Artgenossen, die hintergründigen Humor dem Schenkelkopfen vorziehen, die lachen mögen, auch über sich selbst

…und natürlich Froschküsser, Affenlauser und andere schräge Vögel!