Sa |08|04|2017| TRIBUNA__CORIN_INVIT

Dodo Hug & Sorriso Clandestino

Working Songs & Maverick Ballads.

Lieder des Protests!
Lieder der Leidenschaft!
Lieder der Hoffnung!

Dodo Hug (CH/I)

(Vocals, Guitars, Cuatro, Percussion)

Efisio Contini (I/CH)

(Vocals, Acoustic & Electric Guitars, Cuatro, Mandolin)

In ihrem neuen Programm interpretieren dodo hug & efisio contini in engagierter und geistreicher Weise sowohl europäische, nord- und südamerikanische Songs und Covers, wie auch neue, eigene Lieder. 

Mal frech, aufmüpfig, temperamentvoll oder melancholisch-trotzig, dann wieder scharfsinnig und entlarvend, mit Sinn für subtilen Humor. Sie erzählen vom Leben und Schicksal der Arbeiterklasse von der Industrialisierung bis heute.

In fast vergessenen Klage- und Protestliedern, die an Aktualität nichts eingebüsst haben, und eigenen zeitgenössischen Songs werden Ausbeutung, Unterdrückung, Migration, Arbeitslosigkeit, Kinderarbeit, aber auch Hoffnungen und Sehnsüchte sensibel thematisiert. 

Mehrsprachig virtuos, in grosser musikalischer Vielfalt und wie man es von dodo hug & efisio contini gewohnt ist, singen sie deutsch, italienisch, französisch, spanisch, englisch ...

Sorriso Clandestino – working songs & maverick ballads verspricht eine gelungene sprachliche und inhaltliche Erweiterung vom rein italienischen Sorriso Amaro – canti di lavoro e d’autore (ArbeiterInnen- und Autorenlieder), dem erfolgreichen Bühnenprogramm von 2010.

Sorriso Clandestino – working songs & maverick ballads ein engagiertes, leidenschaftliches und faszinierendes Programm, inhaltlich anspruchsvoll, musikalisch abwechslungsreich und mit viel Charme.

08.04.2017, 20:15

Lieder des Protests!
Lieder der Leidenschaft!
Lieder der Hoffnung!

Dodo Hug (CH/I)

(Vocals, Guitars, Cuatro, Percussion)

Efisio Contini (I/CH)

(Vocals, Acoustic & Electric Guitars, Cuatro, Mandolin)

In ihrem neuen Programm interpretieren dodo hug & efisio contini in engagierter und geistreicher Weise sowohl europäische, nord- und südamerikanische Songs und Covers, wie auch neue, eigene Lieder. 

Mal frech, aufmüpfig, temperamentvoll oder melancholisch-trotzig, dann wieder scharfsinnig und entlarvend, mit Sinn für subtilen Humor. Sie erzählen vom Leben und Schicksal der Arbeiterklasse von der Industrialisierung bis heute.

In fast vergessenen Klage- und Protestliedern, die an Aktualität nichts eingebüsst haben, und eigenen zeitgenössischen Songs werden Ausbeutung, Unterdrückung, Migration, Arbeitslosigkeit, Kinderarbeit, aber auch Hoffnungen und Sehnsüchte sensibel thematisiert. 

Mehrsprachig virtuos, in grosser musikalischer Vielfalt und wie man es von dodo hug & efisio contini gewohnt ist, singen sie deutsch, italienisch, französisch, spanisch, englisch ...

Sorriso Clandestino – working songs & maverick ballads verspricht eine gelungene sprachliche und inhaltliche Erweiterung vom rein italienischen Sorriso Amaro – canti di lavoro e d’autore (ArbeiterInnen- und Autorenlieder), dem erfolgreichen Bühnenprogramm von 2010.

Sorriso Clandestino – working songs & maverick ballads ein engagiertes, leidenschaftliches und faszinierendes Programm, inhaltlich anspruchsvoll, musikalisch abwechslungsreich und mit viel Charme.