Sa |05|01|2019| CINEMA

Cold War

Pawel Pawlikowski, Polen 2018, 84', Ov/d/f, 14

Cannes 2018 - Beste Regie

In einer polnischen Musik- und Tanzschule bewirbt sich im Jahr 1949 Zula für einen Platz im Ensemble. Die junge Frau verbüsst gerade noch eine Strafe auf Bewährung, weil sie ihren Vater hat umbringen wollen. Dessen ungeachtet, ist der musikalische Leiter der Schule Wiktor fasziniert von der Blondine - ihres musikalischen Talentes willen, aber nicht nur deswegen. Er nimmt sie ins Team, fördert sie und wird bald darauf auch zu ihrem Liebhaber.

 

Das Ensemble ist erfolgreich und erweckt schon bald die Aufmerksamkeit des kommunistischen Bürokraten Kaczmarek (Borys Scyc). Dieser möchte die Darbietungen der Truppe mit patriotischen Progaganda-Inhalten füllen. Wiktor missfällt dies zwar, doch ist er gezwungen, dem Druck von oben nachzugeben. Eines Tages, als Wiktor und Zula mit der Gruppe für eine Aufführung nach Berlin reisen, sieht er die Gelegenheit gekommen, mit seiner Geliebten in den Westen zu fliehen. Die beiden möchten in Paris ein neues Leben beginnen. Doch dann bekommt Zula kalte Füsse, und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

 

Cannes 2018 - Beste Regie

 

05.01.2019, 20:15

In einer polnischen Musik- und Tanzschule bewirbt sich im Jahr 1949 Zula für einen Platz im Ensemble. Die junge Frau verbüsst gerade noch eine Strafe auf Bewährung, weil sie ihren Vater hat umbringen wollen. Dessen ungeachtet, ist der musikalische Leiter der Schule Wiktor fasziniert von der Blondine - ihres musikalischen Talentes willen, aber nicht nur deswegen. Er nimmt sie ins Team, fördert sie und wird bald darauf auch zu ihrem Liebhaber.

 

Das Ensemble ist erfolgreich und erweckt schon bald die Aufmerksamkeit des kommunistischen Bürokraten Kaczmarek (Borys Scyc). Dieser möchte die Darbietungen der Truppe mit patriotischen Progaganda-Inhalten füllen. Wiktor missfällt dies zwar, doch ist er gezwungen, dem Druck von oben nachzugeben. Eines Tages, als Wiktor und Zula mit der Gruppe für eine Aufführung nach Berlin reisen, sieht er die Gelegenheit gekommen, mit seiner Geliebten in den Westen zu fliehen. Die beiden möchten in Paris ein neues Leben beginnen. Doch dann bekommt Zula kalte Füsse, und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

 

Cannes 2018 - Beste Regie